. .
Alte Musikschule

Tipps zum Urlaub


Ausflüge Veranstaltungen Genuss und Shoppen Seefahrt und Stadt Kunst und Kultur


vieles ganz dicht

Preetz gilt als Tor zur Holsteinischen Schweiz. Eingebettet in eine herrliche Landschaft mit Feldern, Wäldern und vielen Seen finden Sie hier eine kleinstädtische Idylle, eingebettet in eine interessante Naturlandschaft. Zahlreiche Wanderwege erschließen innerstädtische Parks und verbinden diese mit dem Umland. Wanderungen und Fahrradtouren starten Sie direkt von Ihrer Ferienwohnung. Besonders ist in diesem Zusammenhang die sogenannte Schusteracht zu erwähnen. Hier wurden rund 64 Kilometer Rad- und Wanderwege in der näheren Umgebung ausgebaut und gut ausgeschildert. Einen Teil können Sie auch als Reitweg nutzen. Dieses Video gibt Ihnen einen schönen ersten Eindruck. Denkmal Schuster

Falls das Wetter ausnahmsweise mal nicht "strandtauglich" sein sollte, schlendern Sie doch einmal durch die Stadt. Viele kleine Restaurants und Geschäfte laden zu "Genuss und Shoppen" ein und freuen sich auf Ihren Besuch. Oder haben Sie Lust einem echten Preetzer Holzschuhmacher über die Schulter zu schauen? Der Holzschuhmacher, Herr Hamann lädt Sie nicht nur gern ein seinen kleinen Laden ein; nach Anmeldung können Sie hier auch die idyllisch gelegene Werkstatt besuchen.

Ein weiteres sehr interessantes Ausflugsziel in der Stadt ist das Preetzer Kloster. Das alte Benedektiner­kloster mit seiner Klosterkirche und der umfangreichen historischen Wohnanlage lädt zu einem Spaziergang ein. Auf dem Weg durch die Innenstadt sind Sie in ca. 30 Minuten am Klostertor.  Und wenn Sie schon einmal dort sind, sind es nur weitere 30 Minuten und Sie wandern im herrlichen Schwentinetal. Eine wunderbare naturbelassene Idylle.

Für die sportlichen Gäste gibt es direkt ab dem Haus eine nette etwa 3 km lange Joggingstrecke durch Park- und Landschaftsgebiete. In diese Strecke ist ein etwa 1,5 km Rundkurs eingeschlossen, so dass man sich entsprechend steigern kann. An diesem Kurs befindet sich auch das Nahe Freibad am Lanker See, was Gelegenheit zum Baden, einen kleinen Imbiss oder einer Partie Minigolf bietet.

 

und ein wenig weiter

Vorbei an Seen und Wäldern fahren Sie mit dem Auto etwa 30 Minuten (25 km) zum Ostsee­strand. Hier können Sie sich u. a. am Schönberger Strand, in Wendtorf (beides besonders für kleinere Kinder geeignet) oder in Laboe der Sonne, dem Sand und den Wellen hingeben. Die aktuellen Wassertemperaturen haben wir für Sie verlinkt.

Nur 20 Kilometer entfernt thront das Plöner Schloss oberhalb der Stadt; schon bei der Anfahrt über die Bundesstraße 76 ein imposanter Anblick. Seit einigen Jahren beherbergt es die gemeinnützige Fielmann Akademie. Hier empfehlen wir einen Spaziergang durch die Schlossanlagen mit einem weiten Blick über den Großen Plöner See, einen Besuch des kleinen Restaurants Alte Schwimmhalle am Schloss sowie den Besuch der Alten Schlossgärtnerei mit kleinem Laden und Cafe.

Für "Historiker" bietet sich als Ausflugsziel die Turmhügelburg in Lütjenburg an. Hier wird Mittelalter gezeigt und gelebt. Ein Zeitsprung, der mit dem Auto in einer guten halben Stunde zu erreichen ist. Noch weiter in der Zeit zurück kommen Sie  im Schloss Gottorf und Haithabu (ca. 1 Stunde entfernt). Moorleichen und Wikinger warten hier auf Sie. Für diesen Ausflug sollten Sie einen ganzen Tag einplanen und einen Besuch in der Stadt Schleswig mit dem Sankt-Petri-Dom und einer Bootsfahrt auf der Schlei mit einbeziehen.

Bei schönem Wetter bietet sich als weiteres Ausflugsziel das Schleswig-Holsteinisches Freilichtmuseum in Molfsee an. Reetdach gedeckte Häuser, Mühlen, alte Bauernhöfe aus ganz Schleswig-Holstein zusammengetragen, vermitteln einen guten Eindruck über die Entwicklung unseres Bundeslandes. Gastronomisch kann der Besuch im Drathenhof mit Holsteiner Spezialitäten abgeschlossen oder vielleicht auch gestartet werden.

Kombiniert werden sollten die Ausflugsziele Hessenstein und Gut Panker. Der Aussichtsturm Hessenstein befindet sich auf dem Pilsberg. Dieser befindet sich 1,5 km vom Gut Panker entfernt und ist mit seinen 128 m einer der höchsten Punkte Schleswig-Holsteins. Voraussetzungen für ein lohnendes Ereignis: Gute Sicht, ein Fernglas und ein paar 1-Euro-Stücke. Im Turm auf halbem Wege nach oben befindet sich ein Drehkreuz, welches nach den Münzen verlangt. Das Gut Panker beherbergt verschiedene Geschäfte für Kunstgewerbe und Wohnaccessoires, Künstlergalerien und Restaurants.